Die Liga der alternativen Karnevalisten, das sind Eva, Isa, Johannes, Julius, Schwede und Wenzel, die eine Theken-Idee umsetzen.

Die Idee entstand im Oktober 2015 am Tresen einer privaten Feier und ja, es war auch Kölsch im Spiel... Die Zülpicher Politik bot aber auch Angrifsfläche und dann musste einfach mal bearbeitet werden. Schnell war das Ensemble zusammengestellt und nach etlichen konspirativen Treffen und vielen Abstimmungen und Diskussionnen über wann überhaupt, wie überhaupt und warum überhaupt feierte die Liga der alternativen Karnevalisten am 24.1. 2016 im Saal Bonn ihre gefeierte Premiere.

Nachdem die Nachfrage so groß war, entschied sich die Liga ihr Programm am 20.2.2016 erneut aufzuführen - vor vollem Haus genossen Gäste und Ensemble einen fulminanten Abend!

 

Und ZACK wird ne Tradition draus... Wir sehen uns in der nächsten Session!!

 

www.familiga.de

Julius Esser unterstützt

Fotos: @timliss